corona rückblick positiv

Ein Seuchenjahr geht zu Ende. Ein Jahr das sich so angefühlt hat wie ein schlechter Science Fiction Movie aus den 90ern. Ein anstrengendes, mühsames und einschränkendes Jahr. Denn Corona hatte uns voll in Beschlag genommen. Jeder von uns war betroffen. Die einen mehr, die anderen weniger aber es hatte niemanden verschont.
Doch ich möchte das Jahresende nicht lamentierend im Selbstmitleid beenden. Deshalb werfe ich einen positiven Blick zurück. Auch wenn das Jahr kein Honiglecken war, so war nicht alles negativ. Hier meine 10 besten Learnings die uns Corona gebracht haben.

10 positive Seiten von Corona

Zeit für die Familie
Schon durch den 1. Lockdown waren wir gezwungen Zuhause zu bleiben. Dies hat dazu geführt, dass wir uns die Zeit neu einteilen mussten. Auch Homescooling hat seinen Teil dazu beigetragen, dass wir schließlich mehr Zeit für die Familie hatten. Abgesehen von ein paar Motivationsprobleme bei den Schulübungen, konnten wir die Zeit positiv mutzen. Wir hatten zahlreiche Ausflüge in den Prater unternommen, den Wald aus vielen verschiedenen Perspektiven kennengelernt und wir hatten wieder viel Zeit um gemeinsam Spiele zu spielen. Dies hat uns als Familie zusammenrücken lassen und gemeinsam durften wir viele schöne Momente genießen.

Erhöhte Flexibilität
Corona hat uns vieles abverlangt und wir mussten uns auf ein komplett neues Umfeld einstellen. Egal ob Homescooling, Homeoffice oder neue Umgangsformen. Flexibilität war gefragt. Wir mussten kreative Lösungen finden um unsere Arbeit zu absolvieren und unsere Kinder zu unterrichten. Von dieser neu erlernten Flexibilität werden wir auch in Zukunft profitieren.

Mehr Effizienz und weniger Verbrauch
Während des 1. Lockdowns ist nicht nur der Verkehr deutlich zurückgegangen – teilweise bis zu 30 % weniger. Auch die Effizienz bei der Arbeit konnte gesteigert werden. Denn das Arbeiten im Homeoffice hat bei vielen zu einer erhöhten Produktivität geführt. Es gab weniger Besprechungen und weniger Reisen. Dies führte zu mehr produktive Arbeitszeit.

Neue Lösungen durch Digitalisierung
Corona hat auch viele neue Ideen hervorgebracht bzw. alternative Kommunikationsmöglichkeiten beschleunigt. So gibt es zwar den Videocall und die damit verbundene einfache Kommunikation schon seit Jahren aber Corona hat dies deutlich beschleunigt. Auch ich musste mich umstellen und biete neue Formen des Online-Resilienz-Trainings an. Auch mein kostenloses Webinar, welches wieder im Jänner stattfindet, erfreut sich größter Beliebtheit. Corona hat diese Entwicklung einfacher möglich gemacht.

Kostenloses Live-Training

Innere Stärke für stürmische Zeiten -
8 Säulen für weniger Stress und mehr Widerstandskraft

Neue liebgewordene Gewohnheiten
Die Auflösung vom geregelten Ablauf hat eine Lücke hinterlassen. Umso wichtiger war es für alle den Tag zu strukturieren. Dadurch haben sich neue Gewohnheiten und auch Hobbies ergeben, die wir bis heute beibehalten haben. So habe ich mit meinem Sohn schon im 1. Lockdown die Zimmerstunde eingeführt. Diese Stunde am Abend, während im Fernsehen die Nachrichten laufen, verbringe ich mit meinem Sohn um gemeinsam etwas zu spielen, basteln, malen und mehr. Seither nutzen wir diese Zeit für allerlei Vergnüglichkeiten.

Mehr Ruhe und Gelassenheit
Der normale Alltag von vielen ist randvoll. So sehr wir uns diesen Alltag gerade zurückwünschen, kann es an der ein oder anderen Stelle auch angenehm sein, etwas „herunterzufahren“. Weniger Verabredungen und feste Termine bedeuten auch mehr Zeit. Zum Beispiel für ein gepflegtes Buch, das seit Monaten wartet oder um ein neues Kochrezept auszuprobieren. Vielleicht können wir uns für die Zukunft ein bisschen Ruhe im Alltag bewahren.

Wertschätzung
Viele Aktivitäten, die wir immer für selbstverständlich hielten, wurden in diesem Jahr eingeschränkt oder verboten. Sich mit guten Freunden im Lokal treffen, Fremde Länder erkunden oder einfach die Großeltern zu umarmen. Auf vieles mussten wir schmerzlich verzichten. Umso mehr werden wir es zu schätzen wissen, wenn es wieder möglich wird und umso mehr werden wir es genießen.

Innere Stärke
Dieses besondere Jahr sorgte auch dafür, dass wir außergewöhnlichen Belastungen ausgesetzt waren. Die Ungewissheit und auch die Trennung war für viele eine psychische Belastung. Doch gerade wenn man eine solche Belastung übersteht, kann man gestärkt aus dieser hervorgehen. Die Erfahrung und auch die Gewissheit diese schwierige Situation gemeistert zu haben versorgt uns mit mehr Selbstvertrauen und innerer Stärke.

Reflexion
Damit wir gestärkt aus Krisen hervorgehen ist die Reflexion ein wichtiger Bestandteil. Durch das zurückblicken können wir viel für die Zukunft lernen. Jetzt wieder im Lockdown habe ich genug Zeit dafür. Was konnte ich daraus lernen, was hat sich verändert, was möchte ich beibehalten und was war das gute daran? Diese Fragen und mehr helfen mir dabei einen hilfreichen Blick in das vergangene Jahr zu werfeb um daraus Erkenntnisse für die Zukunft mitzunehmen.

Hängematte
Schon während des 1. Lockdown habe ich mir ein neues Utensil für die Wohnung zugelegt. Mitlerweile verbringe ich Stunden in der Hängematte und erfreue mich über die entspannende Ruhelage. Was hast du dir zugelegt, was du nicht mehr missen möchtest?

Wie findest du meinen optimistischen Rückblick? Möchtest du mehr davon? Dann melde dich zu meinem kostenlosen Online-Training "Innere Stärke für stürmische Zeiten - 8 Säulen für weniger Stress und mehr Widerstandskraft" an. Folgende Schwerpunkte erwarten dich:

I. Optimismus:
Wie sich Krisen negativ auf unsere Denkweise auswirken und was du dagegen tun kannst
II. Gelassenheit: Die 3 häufigsten Fehler, die zu chronischem Stress führen und wie du sie vermeiden kannst
III. Stärke: Wie du zu innerer Stärke findest
IV. Widerstandskräfte: Die 8 Säulen der Resilienz, die dir helfen neue Widerstandskräfte zu entwickeln, um Krisen und Herausforderungen zu meistern.

Kostenloses Live-Training

Innere Stärke für stürmische Zeiten -
8 Säulen für weniger Stress und mehr Widerstandskraft

Über Karl

Hi, ich bin Karl. Autor, Resilienz-Trainer und großer Freund der Veränderung. Denn Leben heißt Veränderung und Veränderung macht glücklich. Doch bis es soweit ist, braucht es meist etwas Überwindung. Genau darum geht es hier. Seine Widerstände zu überwinden, um zu einem selbstbestimmten und gelassenen Leben zu gelangen. Wenn du dein Leben in die Hand nehmen möchtest, um selbst KapitänIn deines Lebens zu werden, dann bist du hier genau richtig. Hier findest du den nötigen Impuls, um deinen Prozess der Veränderung zu starten. Lass dich inspirieren und mach mit! Denn das Leben ist viel zu kostbar, um es gelangweilt vor dem Fernseher zu verbringen. Ich wünsche dir viel Spaß beim Mitmachen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar