Skip to content

Karl Allmer Resilienztrainer wienServus und herzlich willkommen auf meiner Seite. Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, hier zu sein. Ich bin Karl, Autor, Resilienztrainer und großer Freund der gelassenen Lebensweise.

Worum geht es hier? Seine Widerstände zu überwinden, um zu einem selbstbestimmten und gelasseneren Leben zu gelangen.

Ich bin der Meinung, dass viele Menschen sich von der Tretmühle des Alltags erdrücken lassen. Ich aber will, dass wir, ich und du, uns Raum und Zeit nehmen, um den Weg der Lebensveränderung zu gehen. Das heißt, dein Leben selbstbewusst zu gestalten. Und das ist nur möglich, wenn wir selbstbewusst unser Leben verändern. Denn die Veränderung ist Teil der Natur und da auch wir Teil der Natur sind, ist die Veränderung ein Teil von uns.

Deshalb sei dabei und erfahre hier wie du…

  • Deinen persönlichen Weg der Lebensveränderung findest.
  • Dem gesellschaftlichen Druck zum Abschied leise Servus sagst und deinem eigenen Rhythmus folgst
  • Deine psychischen Widerstandskräfte stärkst
  • Mehr Gelassenheit und Zufriedenheit in Dein Leben bringst

Mit Resilienztraining Veränderung erleben

Um seinen eigenen Weg zu gehen und selbstbewusst Haltung einzunehmen, gilt es einige Hürden zu überwinden. Egal ob wir äußere Umstände wie finanzielle oder familiäre Verpflichtungen oder innere Widerstände und Zweifel überwinden müssen, für alle Schwierigkeiten bedarf es Widerstandskraft - auch Resilienz genannt.

Denn bei jeder Veränderung verhalten wir uns gleich wie bei einer Krise. Ob der Ungewissheit, was uns die Zukunft bringen wird, entstehen Ängste und Zweifel und wir fühlen uns blockiert. Doch wenn wir ein selbstbestimmtes Leben führen möchten, mit mehr Gelassenheit und Zufriedenheit im Alltag, dann braucht es die Veränderung. Und Resilienz, genauer gesagt das Resilienztraining kann uns helfen, diese Wiederstände aufzulösen und neue Widerstandskräfte zu mobilisieren. Damit sind wir gerüstet für jede Lebensveränderung - egal ob große oder kleine.

Genau aus diesem Grund habe ich mich entschieden eine Ausbildung als Resilienztrainer zu absolvieren. Es war der nächste Schritt in meiner Entwicklung. Ein spannendes Thema, dass mich inspiriert und fasziniert zugleich. Mehr dazu erfährst du in diesem Blogbeitrag. 

Meine Geschichte

Resilienztrainer

Resilienztrainer Karl Allmer

Mit der persönlichen Veränderung und der Lebenskunst beschäftige ich mich schon seit Jahren. Ich finde es faszinierend, Grenzen auszutesten, diese zu überwinden, um schließlich mit einer großen Portion Glück und Zufriedenheit belohnt zu werden. Deshalb habe ich 2014 begonnen den Blog lebenskuenstler.co zu betreiben. Das Leben bewusst zu gestalten ist das Ziel. Es gilt aus seinem Leben das Beste zu machen. Wie der Künstler sein Kunstwerk gestaltet, so gestaltet der Lebenskünstler sein Leben.

Mittlerweile erreiche ich als Autor und Resilienztrainer mit meinen Texten über 15.000 Leserinnen und Leser monatlich. Menschen, die ihr Leben selbst in die Hand nehmen möchten, es gestalten möchten und ihren eigenen Weg gehen, um dem Blockierer, den Zuviel – Denker, den Zuviel – Sorgenmacher, den Stressmacher, den Ich – habe – doch – keine – Zeit – Erklärer und den Es – hat – doch – keinen – Sinn – Suderer in seine Schranken zu weisen.

Damit dies gelingt, braucht es innere Stärke und Authentizität. Es gilt sich selbst treu zu bleiben, seine Werte zu vertreten und Haltung einzunehmen. Nur so lassen sich innere Widersprüche aufheben und äußere Hindernisse überwinden. Dies ist auch der Grund, warum ich mit dem Blog Lebenskuenstler.co auf diese Seite karlallmer.com umgezogen bin.

Denn der Lebenskünstler war auch nur eine Rolle, die ich einnahm. Eine Rolle, die mich schützte, um vor Kritikern sicher zu sein. Ein kleines Sicherheitsnetz, dass mich vor der „bösen“ Welt schützen sollte. Doch Sicherheit ist eine Illusion, und auf eine Illusion möchte und kann ich keine Rücksicht mehr nehmen, deshalb heißt es ab sofort Karl Allmer pur. Denn ich bin der Mensch und Resilienztrainer Karl Allmer. Ich bin ein Mensch mit Ecken und Kanten aus Fleisch und Blut. Ich mache Fehler und stehe dazu. Ein Chaot, der gerne pünktlich ist, ein stolzer Familienvater, der die Freiheit liebt, ein freier Erdenbürger, der die Natur liebt und in der Stadt lebt, der gerne lang schläft und trotzdem früh aufsteht. Mit all meinen Widersprüchen und Macken bewege ich mich gut gelaunt durch den Tag, um neue Herausforderungen zu meistern. Immer? Nö.

Aber egal, ich stehe jeden Tag auf und versuche von neuem, mein eignes Leben zu führen. Allen gesellschaftlichen Normen, allen Kritikern und ewigen Pessimisten zum Trotz - wie ein Stehaufmännchen. Ganz nach dem Motto:

Nur ein selbstbestimmtes Leben ist ein lustvolles Leben.

Schritt für Schritt gehe ich den Weg zu mir selbst. Tägliche Hindernisse versuche ich zu meistern und Rückschläge nehme ich hin. Hauptsache ich bleibe mir treu. Auch die Änderung meiner Seite war dazu ein wichtiger Schritt.

Denn ein selbstbestimmtes Leben zu führen, fühlt sich gut an und gibt mir Kraft. Rückschläge lassen sich einfacher überwinden und neue Wagnisse einfacher umsetzen.

Mitmachen statt rumsitzen!

Wenn auch du den Wind der Freiheit spüren und deinen eigenen Weg gehen möchtest, dann wird es dir nicht erspart bleiben, Methoden und Theorien, die ich auf meiner Seite vorstelle, selbst auszuprobieren. Denn im Leben kommt es auf den Versuch an. Werde auch du GestalterIn deines Lebens und du gewinnst auf jeden Fall! Denn am Ende des Tages zählt nicht wieviel Geld du im Kopfpolster gebunkert hast. Es zählen einzig und allein deine Erfahrungen!

Mache den ersten Schritt und hole dir mein kostenlosen E-Book: 7 Schritte zur großen Lebensveränderung!

Liebe Grüße

Karl

Autor | Resilienztrainer | zertifizierter Fachtrainer

Kostenloses Erstgespräch

Stärke deine Widerstandskräfte im Einzeltraining

Schreibe mir eine E-Mail an nachricht@karlallmer.com und wir vereinbaren einen Termin.

Folge meinem Blog auf Facebook oder Pinterst

PS: Da der Weg der Lebenskunst ein Leben lang dauert, kannst du jederzeit damit beginnen. Natürlich befinde auch ich mich direkt auf dem Weg und lerne ständig dazu. Wenn du Ideen, Anregungen, Kritik oder einfach nur ein Lob an mich senden möchtest, dann schreibe mir doch bitte eine Mail. Schreibe einfach eine Nachricht ins Kontaktformular.

Kontakt

Du willst mit mir in Kontakt treten?

Schreibe einfach eine Nachricht ins Kontaktformular.

Für allgemeinere Infos, schau bitte in das Impressum.

19 Kommentare

  1. Veröffentlich von Daniel Schrag am 24. Januar 2019 um 12:25

    Lieber Karl

    Ich bin von Grund auf ein Optimist, gerade 62 geworden und derzeit nicht mehr berufstätig. Seit ich nicht mehr arbeite und täglich im „Hamsterrad“ stecke bin ich sehr gelassen geworden. Ich bin aber trotzdem immer auf der Suche nach Erfüllung und Tätigkeiten die dem Leben „Würze“ bringen und der Seele guttun. Ich lasse mich sehr gerne inspirieren von deinem Blog.

    • Veröffentlich von Lebenskünstler am 6. Februar 2019 um 17:31

      Lieber Daniel, ich freue mich von dir zu lesen und hoffe du findest etwas Inspiration auf meinem Blog. Viel Spaß beim Stöbern. Lg Karl

  2. Veröffentlich von Den Teufelskreis der Fremdbestimmung durchbrechen • Lebenskünstler am 18. März 2018 um 20:16

    […] Über Lebenskünstler […]

  3. Veröffentlich von Wie du als Autor zum Lebenskünstler wirst • Lebenskünstler am 25. Januar 2018 um 16:27

    […] Über Lebenskünstler […]

  4. Veröffentlich von Franz Sterbald am 14. Januar 2018 um 17:15

    Buchempfehlung: „Das pyramidale Prinzip 2.0“

    Wir sind die Basis einer Pyramide!
    Wir sorgen als Produzenten, Konsumenten, als Kunden und Patienten, als Klienten und als potentielle Delinquenten, für den sich beschleunigenden Strom der Waren, Finanzen und Daten, im Stoffwechsel eines ‚pyramidalen‘ Organismus. Nachdem wir das Ertragsnutzenkalkül eines besinnungslosen Fortschritts im Wachstum verinnerlicht haben, empfinden wir den Raub der Selbstbestimmung und Identität nicht mehr als Verlust. Auf die atomare Einheit der Existenz reduziert, reihen wir uns ein, in die weltweiten Ströme der dynamischen Massen. Dabei steht die Isolation im Nahfeld der Beziehungen, in einem krassen Gegensatz zur Identifikation mit einem globalen Bewußtsein. Über die Instrumentalisierung religiöser Bedürfnisse, werden die Menschen zur Opferung der eigenen Identität gerufen, und zum Dienst für einen allumfassenden Welt-Ethos vorbereitet
    Wer sich nicht von Verschwörungstheorien verwirren lassen will, dem hebt sich mit dem Buch: „Das pyramidale Prinzip 2.0“ von Franz Sternbald, der Schleier, und gewährt dem Leser einen unverstellten Blick auf das Wesen des Willens zur Macht! Gleichzeitig ist es ein leidenschaftliches Plädoyer für einen aufgeklärten Glauben, der sich, nach Kierkegaard, auch dem fundamentalen Zweifel stellen muß, sowie die Rettung der Würde des Individuums, gegen die kollektive Vereinnahmung, und seiner Zurichtung für die Zwecke eines globalen Marktes. Hier wird der Versuch unternommen, das Bewußtsein von einem Erlösungsbedürfnis aus der ‚Selbstentzweiung’ des Willens in der Natur zu erklären, und die Selbstentfremdung des Menschen aus seiner ‚Seinsvergessenheit’. Dem überzeugten Christen verschafft die Beschäftigung mit der Analyse des Willens zur Macht von Schopenhauer, über Nietzsche bis Heidegger, ein freieres Auge. Deren Aktualität steht nicht im Widerspruch zu einer christlichen Deutung der Weltgeschichte, sondern liefert vielmehr deren Bestätigung. L.G. Sternbald

  5. […] Über den Autor Hi, ich bin Karl, Student der Lebenskunst und schreibe über die Kunst, das Leben zu genießen. Auf meinem Blog Lebenskünstler.co erfährst du, wie du deinen persönlichen Weg der Lebenskunst findest, dem gesellschaftlichen Druck zum Abschied leise Servus sagst und mehr Gelassenheit und Heiterkeit in dein Leben bringst! Mehr über mich erfährst du unter: http://www.lebenskünstler.at/lebenskuenstler-wer-bin-ich/ […]

  6. Veröffentlich von Reiner am 6. September 2015 um 17:27

    Hallo Karl,
    bin über FB auf Dich gestoßen. Irgendwie hängen geblieben weil ich es spannend fand. Ist ja auch mein Thema irgendwie *fg . Bin gespannt was mir alles begegnet.
    Liebe Grüße
    Reiner

    • Veröffentlich von Lebenskünstler am 6. September 2015 um 21:23

      Hallo Reiner,
      es freut mich, dass Du hergefunden hast. Noch viel Spaß hierbei! Liebe Grüße Karl

  7. Veröffentlich von Andrea am 17. August 2015 um 12:20

    Hallo Karl,
    Deine Worte sprechen mir aus der Seele. Und ich bin froh, dass es offenbar noch mehr Menschen wie mich gibt, mit den gleichen Zielen.
    Eine Frage aber noch: Wenn Du Deinen Job gekündigt hast, wovon lebst Du dann? Ich würde auch gerne aussteigen, mich auf irgendeine Art selbständig machen, habe aber noch keine Idee….und irgendwo muss ja das Geld herkommen.
    Außerdem: Ich habe kein E-Book, wie kann ich trotzdem mitlesen?

    Liebe Grüße,
    Andrea

    • Veröffentlich von Lebenskünstler am 18. August 2015 um 15:53

      Hallo Andrea,
      es freut mich, dass Dir der Blog gefällt. Momentan lebe ich aus meiner Seelbstständigkeit als Freelancer. Ich schreibe Texte für Corporate Blogs und meine Frau macht Übersetzungen. Kannst gerne hier vorbeischauen: http://katall.co/
      Das E-Book bekommst Du per E-Mail zugesandt. Du brauchst nur Deine E-Mail hinterlassen und es wird Dir als PDF zugesandt. Du brauchst kein spezielles Pogramm oder Gerät dafür.
      Alles Gute und Liebe Grüße
      Karl

  8. […] Dank dafür, dass du mich begleitest auf dem Weg der Lebenskunst und mich unterstützt, egal welchen Ideen ich gerade […]

  9. Veröffentlich von sari am 24. Juni 2015 um 20:45

    toller blog, inspiriert mich..danke!!

    • Veröffentlich von Lebenskünstler am 24. Juni 2015 um 23:06

      Hi Sari,
      vielen Dank für deine Worte, es freut mich zu hören. Viel Spaß beim Lesen weiterhin und genieße den Weg der Lebenskunst. Lg Karl

  10. Veröffentlich von Bettina am 21. April 2015 um 20:02

    Hey Karl,

    kann mich Doris nur anschließen, ein toller Blog (ich bin durch deinen Gastartikel auf dem Blog von Ben A. hier gelandet)
    dein Schreibstil ist ja echt super, musste gerade ein paarmal herzlich lachen, zB über dein „Impostor-Syndrom“ und den gescheiterten Weniger-Bier-Test

    jedenfalls erhebe ich gerade ein Glas (nö, eine Dose) mit dem isotonischen Getränk Bier (geklaut bei Prof. Girtler 😉 ) auf deinen Blog

    lg Bettina
    hoffentlich werde ich auch bald zur Lebenskünstlerin, das soll ja Spaß machen, habe ich irgendwo gelesen 😀

    • Veröffentlich von Lebenskünstler am 21. April 2015 um 23:27

      Hi Bettina,
      herzlichen Dank für Deine Worte! Schön zu lesen das es Dir hier gefällt. Viel Spaß weiterhin und Prost;-). Lg Karl

    • Veröffentlich von Franz Sternbald am 30. November 2017 um 11:45

      Wir sind die Basis einer Pyramide!
      Wir sorgen als Produzenten, Konsumenten, als Kunden und Patienten, als Klienten und als potentielle Delinquenten, für den sich beschleunigenden Strom der Waren, Finanzen und Daten, im Stoffwechsel eines ‚pyramidalen‘ Organismus. Nachdem wir das Ertragsnutzenkalkül eines besinnungslosen Fortschritts im Wachstum verinnerlicht haben, empfinden wir den Raub der Selbstbestimmung und Identität nicht mehr als Verlust. Auf die atomare Einheit der Existenz reduziert, reihen wir uns ein, in die weltweiten Ströme der dynamischen Massen. Dabei steht die Isolation im Nahfeld der Beziehungen, in einem krassen Gegensatz zur Identifikation mit einem globalen Bewußtsein. Über die Instrumentalisierung religiöser Bedürfnisse, werden die Menschen zur Opferung der eigenen Identität gerufen, und zum Dienst für einen allumfassenden Welt-Ethos vorbereitet
      Wer sich nicht von Verschwörungstheorien verwirren lassen will, dem hebt sich mit dem Buch: „Das pyramidale Prinzip 2.0“ von Franz Sternbald, der Schleier, und gewährt dem Leser einen unverstellten Blick auf das Wesen des Willens zur Macht! Gleichzeitig ist es ein leidenschaftliches Plädoyer für einen aufgeklärten Glauben, der sich, nach Kierkegaard, auch dem fundamentalen Zweifel stellen muß, sowie die Rettung der Würde des Individuums, gegen die kollektive Vereinnahmung, und seiner Zurichtung für die Zwecke eines globalen Marktes. Hier wird der Versuch unternommen, das Bewußtsein von einem Erlösungsbedürfnis aus der ‚Selbstentzweiung’ des Willens in der Natur zu erklären, und die Selbstentfremdung des Menschen aus seiner ‚Seinsvergessenheit’. Dem überzeugten Christen verschafft die Beschäftigung mit der Analyse des Willens zur Macht von Schopenhauer, über Nietzsche bis Heidegger, ein freieres Auge. Deren Aktualität steht nicht im Widerspruch zu einer christlichen Deutung der Weltgeschichte, sondern liefert vielmehr deren Bestätigung. L.G. Sternbald

  11. Veröffentlich von Doris am 14. Dezember 2014 um 20:20

    Hallo, ein wirklich gelungener Blog. Gratulation! Lg Doris

    http://www.dorisworld.at

    • Veröffentlich von Lebenskünstler am 14. Dezember 2014 um 23:48

      Hallo Doris,
      vielen Dank für das Kompliment, da werde ich gleich orange;-)
      Lg Karl

Hinterlassen Sie einen Kommentar