Skip to content

Ciao Stress, Willkommen Leben!

Hi, ich bin Karl - Autor, Resilienztrainer und großer Freund der gelassenen Lebensweise.

Seit 2014 unterstütze ich mit meinen Aktivitäten zehntausende Menschen Monat für Monat dabei, Widerstände zu überwinden, um zu einem selbstbestimmten und gelassenen Leben zu gelangen.

Von mir bekommen Menschen Inspirationen der Lebenskunst und der Resilienz für psychische Widerstandskräfte und einem zufriedenen Leben.

Wenn du dein Leben in die Hand nehmen möchtest, um selbst KapitänIn deines Lebens zu werden, dann bist du hier genau richtig. Hier findest du den nötigen Impuls, um deinen Prozess zu einem gelasseneren Leben zu starten. Lass dich inspirieren und mach mit! 

Ich wünsche dir viel Spaß beim Mitmachen!

Meine neuesten Artikel

Einfach besser einschlafen

Besser einschlafen

  Du fühlst Dich gerädert, durchgekaut und ausgespuckt? Und alles nur, weil die Heinzelmännchen in Deinem Hirn gestern Abend Überstunden geschoben haben. Deine Gedanken sind nur so hin und hergeflogen. Doch was braucht es, um besser einzuschlafen?

Weiterlesen

Heiter scheitern – Ein 7 Punkteplan für mehr Gelassenheit!

heiter scheitern

Die großen und kleinen Schwierigkeiten des Lebens bringen uns manchmal an den Rand des Wahnsinns! Egal, ob man gerade im Stau steht und deshalb einen wichtigen Termin in den Sand setzt oder ob einem das Honigbrot auf den Boden klatscht…

Weiterlesen

Liebe Langeweile! – Ein Liebesbrief

Langeweile

Ach du liebe Langeweile, warum haben wir uns schon so lange nicht mehr getroffen? Wo bist du nur hin? Du fehlst mir so sehr, dein zarter Hauch von nichts. Ich weiß ich habe in letzter Zeit viel falsch gemacht. Aber…

Weiterlesen

Mit Resilienz & Lebenskunst zur Veränderung

Resiliente Menschen, die bewusst ihr Leben gestalten, können Krisen leichter meistern und persönliche Veränderungen einfacher umsetzen. Denn wir Leben im Zeitalter des Wandels. Alles um uns herum scheint sich immer schneller zu verändern. Egal ob wir die globale, politische oder gesellschaftliche Entwicklung betrachten, unsere Arbeitsverhältnisse oder ob einfach einen Blick in die Medien werfen: Alles um uns ist in Bewegung. Schnell kann es passieren, dass wir den Überblick verlieren, dass wir von der rauen See des Lebens durcheinander gewirbelt zu werden.

Genau dabei können uns die Resilienz, also die psychische Widerstandskraft und die Lebenskunst, die Bereitschaft sein Leben bewusst zu gestalten, als hilfreiche Instrumente dienen. Dadurch kann es uns gelingen, innere Widerstände aufzulösen, um den Blockierer, den Zuviel-Denker, den Zuviel- Sorgenmacher, den Stressmacher und den Es-hat-doch-keinen-Sinn-Suderer in uns, in seine Schranken zu weisen. Stattdessen gilt es, sein Leben selbst in die Hand zu nehmen, um seinen eigenen Weg zu gehen. Doch wie können uns dabei die Resilienz und die Lebenskunst helfen? Dafür möchte ich ein paar grundsätzliche Fragen klären.

Was ist Resilienz bzw. was bedeutet Resilienz?

Der Begriff Resilienz leitet sich vom lateinischen Wort „resilire“ ab und bedeutet „abprallen“ bzw. „zurückspringen“. Mittlerweile versteht man unter Resilienz die psychische und emotionale Widerstandsfähigkeit. Sprich resiliente Menschen können mit Rückschlägen und Lebenskrisen besser umgehen, sie verstehen es sich emotional selbst besser zu lenken und mit Stresssituationen besser umzugehen. Das Gute daran ist, diese Fähigkeit kann jeder/jede trainieren und wird als Resilienztraining bezeichnet.

Erstmals wurde zu diesem Thema von der Entwicklungspsychologin Emmy Werner gemeinsam mit ihrer Kollegin Ruth Smith eine Studie erstellt. In den 1970er Jahren haben die Forscherinnen in der Kauai Studie sich intensiv mit den Themen Resilienz, Kompetenz und Krisen beschäftigt. Auf der hawaiianischen Insel sind sie bei der Langzeitstudie zur Erkenntnis gekommen, das selbst ungünstige Voraussetzungen nicht zwingend zu Misserfolg führen muss. Resiliente Menschen - sowohl Kinder als auch Erwachsene - können Krisen und schwierige Situationen einfacher meistern. Sie verfügen über Fähigkeiten, Eigenschaften und Strategien, die es ihnen ermöglichen, auch aus misslichen Situationen das Beste zu machen – wie das vielbesagte Stehaufmännchen.

Was ist resilienz was bedeutet resilienz2

Warum Veränderung und warum Lebenskunst?

Wer ein selbstbestimmtes Leben führen möchte, muss sich ständig verändern. Dies wussten schon die Philosophen in der Antike. Egal ob Pythagoras, Sokrates, Aristoteles, Platon oder andere. Sie befassten sich mit der Frage der richtigen Lebensführung und bewussten Lebensgestaltung. Auch ich als überzeugter Lebenskünstler und Philosophiestudent befasse mich schon seit Jahren mit den faszinierenden Theorien der Philosophie. Theorien, die sehr schön und manchmal auch anstrengend zu lesen sind. Sie können inspirieren - doch für die Anwendung im heutigen Alltag reichen sie meist nicht aus. Dafür sind sie zu weit weg und zu theoretisch.  Nun gut, diese Schriften sind ja auch schon mehr als zweitausend Jahre alt. Dies kann man ihnen nur schwer zum Vorwurf machen.

Genau deshalb habe ich mich zusätzlich dem Resilienztraining gewidmet. Dabei wird auch so manche Theorie von damals wie z.B. die stoische Philosophie aufgenommen und mit modernen Methoden der Persönlichkeitsentwicklung aufgezeigt, wie man sie praktisch umsetzt. Ein perfektes Zusammenspiel von antikem Wissen und neuesten Erkenntnissen. Ein Werkzeugkoffer, der es ermöglicht, sich zu verändern um ein schönes und gute Leben zu führen. Denn das ist der Sinn der Lebenskunst.

Damit wir uns auf den Weg der Lebenskunst begeben können, benötigt es ständige Veränderung. Das Problem dabei ist, dass sich unser Gehirn bei einer Veränderung gleich wie bei einer Krise verhält. Egal ob wir uns selbstständig machen wollen, wir einen neuen Job anfangen oder eine große Reise vor uns liegt: Wir wissen nicht, was auf uns zukommt und schon beim Gedanken daran, werden wir angespannt und nervös. Stress macht sich breit und Angst oder Blockaden können die Folge sein. Genau dabei kann dann das Resilienz Training Abhilfe schaffen. Dabei werden die 8 Resilienzfaktoren trainiert, um zu der gewünschten Veränderung zu kommen. Ganz nach dem Motto ‚Leben heißt Veränderung, Veränderung macht glücklich‘.

Die Resilienzfaktoren

Im Großen und Ganzen werden dabei folgende Eigenschaften und Fähigkeiten trainiert:

  • Selbstwahrnehmung
  • Eigensteuerung
  • Zielorientierung
  • Akzeptanz
  • Eigenverantwortung
  • Optimismus
  • Netzwerkorientierung
  • Lösungsorientierung

Wenn du mehr zum Thema Resilienz erfahren möchtest, kann ich die auch mein kostenloses Webinar ans Herz legen. Dabei präsentiere ich die 8 Säulen der Resilienz, die dir helfen neue Widerstandskräfte zu entwickeln, um Veränderungen umzusetzen. Du kannst dich hier anmelden.

Resilienz Beispiel: Mein Weg und du

Ein schönes und gutes Leben zu führen - davon träumen viele Menschen. Und warum? Weil der Sensenmann auf uns wartet und es schade wäre, wenn wir unsere Lebenszeit ins Klo gespült haben. Doch woraus soll der Sinn des Lebens bestehen? Aus Stress, Verpflichtungen und Geldsorgen oder doch aus Sex, Drugs und Rock‘ n Roll? Beides wahrscheinlich nicht – zumindest nicht für die meisten. Ich denke Mick Jagger fühlt sich schon ganz wohl in seiner runzligen Haut. Aber der Rest der Menschheit zermartert sich den Kopf: Wie führe ich in der hektischen Zeit ein schönes Leben voller Gelassenheit und Genuss? Genau darum geht es in der Lebenskunst. Das Leben auf richtige und schöne Weise zu leben.

Auf dieser Seite  habe ich die besten Thesen der Resilienz und der Lebenskunst zusammengefasst, um dir neue Möglichkeiten anzubieten -  ein Best of Resilienz und Lebenskunst sozusagen. Damit auch du mitmachen kannst, deinen eigenen Weg zu gehen, dein Leben selbst zu führen und zu gestalten, um selbst Frau oder Herr deines Lebens zu werden.

‚Entdecke die Möglichkeiten‘, schreibt ein schwedischer Möbelhersteller. Ich denke, dass das Leben mehr bereit hält, als ein paar Möbel zum selber Schrauben. Wir sollten es auf den Versuch ankommen lassen und versuchen, unsere Autonomie zurückzugewinnen - selbst zu bestimmen. Der Schwiegermutti, der Gesellschaft oder der Industrie das Zepter wieder aus der Hand zu reißen. Mach auch du mit und nimm die Herausforderung an, täglich Gelebtes mit skeptischer Heiterkeit zu hinterfragen, Möglichkeiten auszuprobieren und es auf den Versuch ankommen zu lassen. Mach dich mit auf den Weg und erfahre mehr über Möglichkeiten, wie du deinem Leben mehr Sinn gibst, deine Freiheit zurückerobern kannst, mehr Gelassenheit und Heiterkeit ins Leben bringst, dem Genuss gelassen frönst, dir angenehme Gewohnheiten aneignest und schließlich belohnt wirst mit einer Portion Glück.

Resilienz Beispiel
Resiliez Beispiel Resilienztrainer

Mitmachen statt rumsitzen

Es wird dir nicht erspart bleiben, Methoden und Theorien, die ich hier vorstelle, selbst auszuprobieren, vielleicht zu adaptieren oder in den Wind zu schmeißen. Denn jeder muss seinen eigenen Weg finden, denn der Weg ist individuell und für jeden wird manches dabei sein und manches nicht. Aber egal, Du gewinnst auf jeden Fall, denn am Ende des Tages zählt nicht wieviel Geld du im Kopfpolster gebunkert hast, sondern einzig und allein deine Erfahrungen. Und vielleicht möchtest auch du schon bald deinen eigenen Blog starten, denn darüber zu schreiben ist auch eine Erfahrung, die mir Spaß macht. So jetzt wünsche ich dir viel Spaß mit der Resilienz und der Lebenskunst, beim Lesen, Probieren, auf´s Goscherl fallen (dt. auf die Schnauze fallen) und mit einem Lachen weiter zu machen, bis du deinen eigenen Weg gefunden hast!

Als Angestellter arbeitete ich in einem Job, der mir keinen Spaß mehr gemacht hat, für einen Kredit, den ich nicht bedienen wollte, für eine Wohnung, in der ich nicht mehr wohnen wollte. Das hat für mich keinen Sinn mehr gemacht. Selbstbestimmt, reflektierend und gestaltend wollte ich mein Leben führen. Und genau das habe ich gemacht. Meine ganze Geschichte erfährst du hier!

Ich wünsche dir viel Spaß mit der Lebenskunst und dem Training deiner Resilienz.

Liebe Grüße

Karl